Heim at

Karosseriefachbetrieb

www.regionalsuche.at

Gewässerdatenbank

Fischen in Österreich

alpenlinks.at

Steirisches Vulkanland

Information

Verordnung der Steiermärkischen Landesregierung vom 11.
Dezember 2000 über die Schonzeiten und Mindestfanglängen von
Wassertieren

Stammfassung: LGBl. Nr. 81/2000
Auf Grund des § 12 Abs. 1 des Steiermärkischen
Fischereigesetzes 2000, LGBl. Nr. 85/1999, wird verordnet:

§ 1

Für die nachstehend genannten Wassertiere werden folgende
Schonzeiten und Mindestfanglängen festgelegt:

Fische
Schonzeiten
Mindestfanglänge
Aitel   
Hecht von 1. 1. bis 15. 5. 40 cm
Koppe von 1. 2. bis 31. 5. 
Zander von 1. 3. bis 31. 5.40 cm
Zingel von 1. 3. bis 30. 6. 25 cm
Äsche von 15. 2. bis 15. 6.32 cm
Huchen von 1. 3. bis 30. 6. 85 cm
Schied von 1. 3. bis 30. 6.40 cm
Schneider von 1. 3. bis 30. 6. 
Schmerle von 1. 3. bis 31. 5. 
Hasel von 1. 3. bis 31. 5. 
Nase von 15. 3. bis 31. 5. 30 cm
Rotaugevon 1. 3. bis 31. 5. 
Strömer von 1. 3. bis 31. 5. 
Güster von 1. 4. bis 30. 6. 25 cm
Nerflingvon 1. 4. bis 30. 6. 30 cm
Rußnase Zährte von 15. 3. bis 30. 6. 30 cm
SichlingZiege von 1. 4. bis 30. 6. 30 cm
Zobel von 1. 4. bis 30. 6. 30 cm
Zope von 1. 4. bis 30. 6. 30 cm
Barbe von 1. 4. bis 30. 6. 30 cm
Barschvon 1. 4. bis 30. 6. 
Brachsevon 1. 4. bis 30. 5. 25 cm
Ellritzevon 1. 4. bis 30. 6. 
Gründlingevon 1. 4. bis 30. 6. 
Rotfeder von 1. 4. bis 30. 6. 
Sterlet von 1. 4. bis 30. 6.50 cm
Welsvon 15. 4. bis 30. 6. 70 cm
Karauschevon 1. 5. bis 30. 6. 
Karpfen (in Fließgewässern) von 15. 5. bis 30. 6. 35 cm
Laubevon 1. 5. bis 30. 6. 
Schleievon 1. 5. bis 30. 6.25 cm
Aalrute von 1. 1. bis 15. 3. 35 cm
Bachforelle von 16. 9. bis 15. 3.23 cm
Seeforelle von 16. 9. bis 15. 3. 50 cm
Seesaiblingvon 16. 9. bis 15. 3. 28 cm
Bitterling ganzjährig 
Frauennerflingganzjährig 
Goldsteinbeißer ganzjährig 
Kaulbarsch von 1. 3. bis 30. 4. 10 cm
Moderlieschen ganzjährig 
Schlammpeitzger ganzjährig 
Schrätzer ganzjährig 
Seelaube ganzjährig 
Semling, Hundsbarbe ganzjährig 
Steinbeißervon 1. 4. bis 31. 5. 
Streber ganzjährig 
Bachsaiblingvon 16. 9. bis 15. 3. 23 cm
Regenbogenforellevon 1. 1. bis 15. 3. 23 cm
Neunaugen von 1. 3. bis 30. 9. 
Flusskrebse  
Edelkrebsvon 1. 10. bis 31. 5. 12 cm
 Weibchen ganzjährig 
Steinkrebs von 1. 10. bis 31. 5. 10 cm
 Weibchen ganzjährig 
Muscheln  
Gemeine Flussmuschel ganzjährig 
Große Teichmuschel ganzjährig 
Malermuschel ganzjährig 
Aufgeblasene Flussmuschel ganzjährig 
Gemeine Teichmuschel ganzjährig 
Strommuschel ganzjährig 
   
   
   
   
   

 

§ 2

Bei der Feststellung der Mindestfanglänge ist von der Kopfspitze
bis zum Ende der ausgestreckten Schwanzflosse auszugehen. Bei
Flusskrebsen erstreckt sich die Mindestfanglänge von der Spitze
des Kopf Bruststückes (Rostrumspitze) bis zum Ende des
Schwanzfächers (Körperlänge ohne Scheren).

§ 3

Diese Verordnung tritt mit dem ihrer Kundmachung folgenden Tag,
das ist der 28. Dezember 2000, in Kraft.

§ 4

Mit dem Inkrafttreten dieser Verordnung tritt die Verordnung vom
25. September 1967 über die Schonzeiten und Mindestfanglängen von
Fischen, LGBl. Nr. 116/1967, zuletzt in der Fassung LGBl. Nr.
39/1978, außer Kraft.


Dokumentnummer
LRST/6550/202

STARTSEITE

GÄSTEBUCH

Veranstaltungen

Fischerprüfung

Schonzeiten/Fanglänge

Die Bachforelle

Süßwasserfische

Externe Links

Fischrezepte

 

Wussten Sie schon..?

Impressum/Kontakt

Angelknoten

ÖKF - Fish & Life

Landesfischereiverband

Österr . Forellenzüchter

Österr. Fischereivereine

Österr.Fischereiverband

Teichwirteverband Stmk

 

 

Fischerverein Gnies